Wirbelkörperfrakturen

Wirbelkörpereinbrüche bei Osteoporose

ist eine der häufigsten Komplikationen. Wirbelkörpereinbrüche können sehr schmerzhaft sein und sind auf konventionellem (konservativen) Weg nur unzureichend therapierbar. Seit 2000 ist eine neue, innovative Methode zur Behandlung von Wirbelkörpereinbrüchen
möglich, die Ballon-Kyphoplastie. Mit diesem minimal invasiven Verfahren
kann der gebrochene Wirbelkörper mit dickflüssigem Knochenzement sofort wiederaufgerichtet und stabilisiert werden.

Somit erlangt der Patient schnelle Schmerzfreiheit und Mobilität.

Noch immer müssen sich teilweise Patienten mit einem osteoporotischen Wirbelkörperbruch zum Teil einer langwierigen konservativen Therapie (Korsettversorgung, Schmerzmedikamente, Immobilisierung) was einer fortschreitende Osteoporose wiederum förderlich ist, unterziehen.

Im APEX SPINE CENTER wird dieser Eingriff regelmäßig unter den modernsten Kautelen durchgeführt.

 

Nachrichten zu dem Thema Wirbelkörperfrakturen:

17.04.2019 - Im Frühjahr möchten auch wir uns gerne ein bisschen erneuern und erfrischen, unserem Körper etwas Gutes tun, zum Beispiel mit einer gezielten Heilwasser-Trinkkur.... - Quelle

15.04.2019 - Die Lewy-Körperchen-Demenz ist deutlich seltener als die Alzheimer-Demenz. Die geistigen Leistungsfähigkeiten schwanken in Kombination mit Parkinson-Syndromen wie... - Quelle

12.04.2019 - Berlin, elf. April 2019 - Einer internationalen Analyse zufolge ist es gesünder, auf der linken Körperseite zu schlafen. Doch wie sind die Schlafgewohnheiten hierzulande... - Quelle

10.04.2019 - Frühlingszeit ist Fastenzeit In vielen Gesundheits-Magazinen kann jedermann etwas über das Basenfasten lesen. jedoch was genau ist dieses Basenfasten und vor allem was... - Quelle

10.04.2019 - Diese Hörprobe liefert einen Überblick über die vielfältigen Themen in Dantse Dantses Buchreihe KÖRPER ALARM zur Selbstdiagnose. Die Handbücher, um Krankheiten schnell... - Quelle

apex jameda 06 17

Bewertungen

Nach 1 Satz über meine Beschwerden war die Diagnose klar, die sich nach Sichtung der Aufnahmen auch bestätigte. Weder mein Orthopäde, noch der Röntgenarzt (Nichts zu operieren, machen Sie Gymnastik.) hatten den Bandscheibenvorfall erkannt. Nach der OP - 1 Woche später in der ATOS-Klinik sofort beschwerdefrei, auch keine Schmerzen mehr. Die absolute Nr. 1 bei Bandscheibenproblemen!

Jameda Bewertung

Privatpatient

Alter: über 50
Buttons
Online Fragebogen
Termin
Kontakt / Anfahrt
Anruf
Buttons
Online Fragebogen
Termin
Kontakt / Anfahrt
Anruf