Wirbelkörperfrakturen

Wirbelkörpereinbrüche bei Osteoporose

ist eine der häufigsten Komplikationen. Wirbelkörpereinbrüche können sehr schmerzhaft sein und sind auf konventionellem (konservativen) Weg nur unzureichend therapierbar. Seit 2000 ist eine neue, innovative Methode zur Behandlung von Wirbelkörpereinbrüchen
möglich, die Ballon-Kyphoplastie. Mit diesem minimal invasiven Verfahren
kann der gebrochene Wirbelkörper mit dickflüssigem Knochenzement sofort wiederaufgerichtet und stabilisiert werden.

Somit erlangt der Patient schnelle Schmerzfreiheit und Mobilität.

Noch immer müssen sich teilweise Patienten mit einem osteoporotischen Wirbelkörperbruch zum Teil einer langwierigen konservativen Therapie (Korsettversorgung, Schmerzmedikamente, Immobilisierung) was einer fortschreitende Osteoporose wiederum förderlich ist, unterziehen.

Im APEX SPINE CENTER wird dieser Eingriff regelmäßig unter den modernsten Kautelen durchgeführt.

 

Nachrichten zu dem Thema Wirbelkörperfrakturen:

28.06.2017 - Psychotherapie: Religiöse Personen sind seltener seelisch oder körperlich krank. Sie begehen seltener Suizid. Religiosität kann einen wertvollen Beitrag zur Gesundheit... - Quelle

27.06.2017 - Wenn sich das Immunsystem gegen den eigenen Körper richtet, entwickelt sich eine Autoimmunerkrankung. Ihre Charakteristik und Symptomatik ist so unterschiedlich, dass... - Quelle

26.06.2017 - Nasenhaare können sicher und schmerzfrei entfernt werden. Da Nasenhaare eine wichtige Schutzfunktion übernehmen für den Körper übernehmen, gibt es dabei einiges zu... - Quelle

26.06.2017 - Schmerzen können Personen in ihrem täglichen Leben begegnen. Insbesondere bei jahrelangen Bürojobs oder schweren körperlichen Arbeiten sind Schmerzen im Bewegungsapparat... - Quelle

23.06.2017 - Qualität und Stil kann jedermann sehen. Muss jedermann jedoch nicht. 99°F Tagwäsche bleibt für die Träger und ihr Umfeld unsichtbar und im Unterschied zu herkömmlichen... - Quelle

apex top 10

Bewertungen

Nach 1 Satz über meine Beschwerden war die Diagnose klar, die sich nach Sichtung der Aufnahmen auch bestätigte. Weder mein Orthopäde, noch der Röntgenarzt (Nichts zu operieren, machen Sie Gymnastik.) hatten den Bandscheibenvorfall erkannt. Nach der OP - 1 Woche später in der ATOS-Klinik sofort beschwerdefrei, auch keine Schmerzen mehr. Die absolute Nr. 1 bei Bandscheibenproblemen!

Jameda Bewertung

Privatpatient

Alter: über 50
Buttons
Online Fragebogen
Kontakt
Anfahrt
Anruf
Buttons
Online Fragebogen
Kontakt
Anfahrt
Anruf