Wirbelkörperfrakturen

Wirbelkörpereinbrüche bei Osteoporose

ist eine der häufigsten Komplikationen. Wirbelkörpereinbrüche können sehr schmerzhaft sein und sind auf konventionellem (konservativen) Weg nur unzureichend therapierbar. Seit 2000 ist eine neue, innovative Methode zur Behandlung von Wirbelkörpereinbrüchen
möglich, die Ballon-Kyphoplastie. Mit diesem minimal invasiven Verfahren
kann der gebrochene Wirbelkörper mit dickflüssigem Knochenzement sofort wiederaufgerichtet und stabilisiert werden.

Somit erlangt der Patient schnelle Schmerzfreiheit und Mobilität.

Noch immer müssen sich teilweise Patienten mit einem osteoporotischen Wirbelkörperbruch zum Teil einer langwierigen konservativen Therapie (Korsettversorgung, Schmerzmedikamente, Immobilisierung) was einer fortschreitende Osteoporose wiederum förderlich ist, unterziehen.

Im APEX SPINE CENTER wird dieser Eingriff regelmäßig unter den modernsten Kautelen durchgeführt.

 

Nachrichten zu dem Thema Wirbelkörperfrakturen:

06.12.2018 - Unbekannter attackiert 49-Jährigen: Opfer fährt mit Messer in der Brust selbst zur Notaufnahme: Ein 49 Jahre alter Mann wurde in der Nacht auf Samstag Opfer eines... - Quelle

05.12.2018 - CarniPure - L-Carnitin 700 - Tagaktiv Carnipure ® Carnitin – Das „Beste“ Carnitin, was derzeit am Markt käuflich ist. Mit dem reinstem Spezial-Carnitin, kann... - Quelle

04.12.2018 - Die einzigartige Heilerde von fangocur (Fango-Heilerde) besteht aus zahlreichen Mineralien und Spurenelementen. Der enthaltene Schwefel wirkt entzündungshemmend. Aufgrund... - Quelle

04.12.2018 - Leistungssteigerung durch Motivation - Geld allein ist ein zu schwacher Motor ------------------------------ Unser Seminar schult Sie u.a. in den Bereichen Führung,... - Quelle

03.12.2018 - Wellness – mehr als Erholung Beruhigendes Wasser, eine warme Massage, zauberhafte Farben … Wer einmal die tiefe Entspannung in einem Whirlpool erfahren hat, möchte... - Quelle

apex jameda 06 17

Bewertungen

Nach 1 Satz über meine Beschwerden war die Diagnose klar, die sich nach Sichtung der Aufnahmen auch bestätigte. Weder mein Orthopäde, noch der Röntgenarzt (Nichts zu operieren, machen Sie Gymnastik.) hatten den Bandscheibenvorfall erkannt. Nach der OP - 1 Woche später in der ATOS-Klinik sofort beschwerdefrei, auch keine Schmerzen mehr. Die absolute Nr. 1 bei Bandscheibenproblemen!

Jameda Bewertung

Privatpatient

Alter: über 50
Buttons
Online Fragebogen
Termin
Kontakt / Anfahrt
Anruf
Buttons
Online Fragebogen
Termin
Kontakt / Anfahrt
Anruf