Jeder Schmerz im Rücken braucht seine eigene Behandlung

60 bis 80 Prozent aller 30- bis 60-Jährigen leiden unter Rückenschmerzen. Unangenehm sind diese Schmerzen immer, aber in den meisten Fällen harmlos. Eine genaue Diagnose muss am Anfang jeder Behandlung stehen.

Jeder Schmerz im Rücken braucht seine eigene Behandlung

60 bis 80 Prozent aller 30- bis 60-Jährigen leiden unter Rückenschmerzen. Unangenehm sind diese Schmerzen immer, aber in den meisten Fällen harmlos. Eine genaue Diagnose muss am Anfang jeder Behandlung stehen.

Das Münchener APEX Spine Center bietet für jede Art von Rückenschmerzen von der Halswirbelsäule bis zu den Lendenwirbeln eine optimale Versorgung: Dem Center stehen renommierte Orthopäden, Neurochirurgen und Unfallspezialisten zur Verfügung. Jeder Patient findet Spezialisten auf höchstem Niveau an einem Ort. Kein Patient muss sich in einem Labyrinth von Medizinern verfangen, die an verschiedenen Orten unterschiedlichen Diagnosen stellen.

Dr. med. Michael D. Schubert, Wirbelsäulenspezialist und Orthopäde, und Dr. med. Armin Helmbrecht, ebenfalls Wirbelsäulenspezialist und Neurochirurg, vom APEX Spine Center gehören zu den weltweit besten Experten ihres Fachs.

Dr. Schubert: „Der Erfolg einer Behandlung hängt wesentlich von der richtigen Indikationsstellung ab. Um im Einzelfall zu entscheiden, ob und welche Vorgehensweise die optimale ist, bedarf es der fachärztlichen Kompetenz des Wirbelsäulenspezialisten. Das alles wird individuell mit dem Patienten entschieden.“

Will heißen: Eine Überbehandlung ist ebenso unzumutbar wie eine Unterbehandlung. Wenn nach der genauen Diagnose Spritzen reichen, um die Schmerzen zu beseitigen, ist auch die schonendste minimalinvasive Operation nicht notwendig. Wenn aber eine Operation sein muss, bietet APEX Spine die besten Möglichkeiten von der endoskopischen Technik bis zur großen offenen Operation.

Dr. Schubert verzeichnet laut Studien bei seinen endoskopischen Wirbelsäulenoperationen eine Erfolgsquote von 95 Prozent. Dr. Helmbrecht hat in den letzten Jahren unter anderem den hinteren Zugang an der Halswirbelsäulen – für die Behandlung von Bandscheibenvorfällen und Stenosen – auf einen fingerbreiten Zugang modifiziert. Eingriffe an der Halswirbelsäule gehören zu den sensibelsten in der Chirurgie.

Dr. Helmbrecht: „Ausschlaggebend bei großen Operationen ist immer auch der Leidensdruck des Patienten. Und entscheidend ist, das er nach einer Behandlung ein Gutteil seiner Lebensqualität zurückbekommt. Heutzutage wollen die Menschen auch im Alter aktiv sein. Warum soll ein 80-Jähriger nicht Golf spielen, wenn wir Mediziner dafür sorgen können, dass sein Rücken bei den Schwüngen nicht schmerzt?“

APEX Spine bietet – in einem Haus - Patienten mit Rückenschmerzen, Bandscheibenvorfall oder Stenose die komplette Bandbreite möglicher Behandlung: konservative Therapiemaßnahmen, endoskopische Bandscheibenoperationen, Diskusplastik, Bandscheibenprothese.

 

 

 

apex jameda 06 17

Bewertungen

Nach 1 Satz über meine Beschwerden war die Diagnose klar, die sich nach Sichtung der Aufnahmen auch bestätigte. Weder mein Orthopäde, noch der Röntgenarzt (Nichts zu operieren, machen Sie Gymnastik.) hatten den Bandscheibenvorfall erkannt. Nach der OP - 1 Woche später in der ATOS-Klinik sofort beschwerdefrei, auch keine Schmerzen mehr. Die absolute Nr. 1 bei Bandscheibenproblemen!

Jameda Bewertung

Privatpatient

Alter: über 50
Buttons
Online Fragebogen
Termin
Kontakt / Anfahrt
Anruf
Buttons
Online Fragebogen
Termin
Kontakt / Anfahrt
Anruf