Wie gute Vorbereitung das Behandlungsergebnis einer Bandscheibenoperation verbessern kann

Durch eine gute Vorbereitung lässt sich das Ergebnis einer Bandscheibenoperation erheblich verbessern!

Der Großteil der Patienten leidet bereits lange vor einer notwendigen Operation an Beschwerden. Konservative Maßnahmen reichen oft aus, um diese Probleme in den Griff zu bekommen und eine Bandscheibenoperation hinauszuzögern oder zu verhindern. Trotzdem ist es wichtig, sich mit einem möglichen Eingriff auseinander zu setzen und diese Therapiemöglichkeit im Hinterkopf zu behalten. So können Sie die geeignete Operationstechnik für Sie finden und eine passende Klinik wählen.

Der erste Schritt - eine ausführliche Diagnostik

Bei einem Verdacht auf einen Bandscheibenvorfall oder lang anhaltenden Rückenschmerzen ist eine eingehende Diagnostik äußerst wichtig. Um die Ursache Ihrer Beschwerden und die Notwendigkeit einer Bandscheibenoperation festzustellen, empfiehlt das apex spine Wirbelsäulenzentrum folgende Untersuchungen:

  • Detaillierte Erhebung der Krankengeschichte
  • Eine gezielte orthopädische und neurologische Erstuntersuchung
  • Elektromyographische Untersuchung (misst die elektrische Aktivität bestimmter Muskeln und lässt so Rückschlüsse auf Muskel- und Nervenfunktionen zu)
  • Eingehende internistische Untersuchung, um andere Ursachen auszuschließen
  • Röntgenuntersuchung
  • CT oder MRT

In der Wirbelsäulenchirurgie ist die MRT-Untersuchung zur Befunderhebung besonders wichtig. Deshalb bieten wir Ihnen im apex spine Wirbelsäulenzentrum die Möglichkeit eines solchen Diagnoseverfahrens an. Hier haben Sie kurze Wartezeiten, außerdem bekommen Sie noch am Tag der Untersuchung einen schriftlichen Befund, sowie einen Behandlungsvorschlag.

Das richtige Verfahren - minimal invasiv oder herkömmlich

In der Wirbelsäulenchirurgie stehen Ihnen verschiedene Operationsverfahren zur Verfügung. Bei einer minimal-invasiven Bandscheibenoperation wird nur ein kleiner Hautschnitt benötigt. Durch diesen werden alle notwendigen Instrumente, sowie eine kleine Kamera eingeführt. Da für den Zugang zur Bandscheibe das Nervenaustrittsloch an der Seite der Wirbelsäule gewählt wird, bleiben die stabilisierenden Bänder der Wirbelsäule intakt und die Nervenstrukturen der Wirbelsäule werden komplett umgangen.

Eine Alternative stellt die herkömmliche Operationsmethode der Wirbelsäulenchirurgie da. Hierzu setzt der Chirurg einen langen Hautschnitt und kann das Operationsfeld direkt überblicken. Nachteil dieser Operationsmethode ist, dass die stabilisierenden Bänder der Wirbelsäule durchtrennt und die Nervenstrukturen zur Seite geschoben werden müssen. Somit erhöht sich das Risiko für Komplikationen. Außerdem hat eine solche OP einen deutlich längeren Krankenhausaufenthalt zur Folge.

Die richtige Klinik - die Erfahrung des Operateurs ist entscheidend

Für den Erfolg einer Bandscheibenoperation ist die Erfahrung des Chirurgs von großer Bedeutung. Dr. Schubert ist ein führender Spezialist in der Wirbelsäulenchirurgie. Da Eingriffe in der Wirbelsäulenchirurgie immer kompliziert sind, verwendet das apex spine Wirbelsäulenzentrum die von Dr. Schubert entwickelte CEPTOVATION(R) Methode. Durch dieses endoskopische Verfahren verläuft die Operation möglichst schonend und ansonsten gesunde Patienten können die Klinik noch am selben Tag verlassen.

Setzen Sie sich frühzeitig mit der Möglichkeit einer Bandscheibenoperation auseinander und erreichen Sie so Ihre gewohnte Lebensqualität wieder. Bei rechtzeitiger Behandlung können Sie bleibende Schäden, die durch den Bandscheibenvorfall entstanden sind, vermeiden. Das apex spine Wirbelsäulenzentrum bietet Ihnen eine umfassende Betreuung in Diagnosestellung, Therapie und Nachbetreuung. Hier setzt man auf innovative, schonende Behandlungsmethoden und glänzt durch langjährige Erfahrung.

Bewertungen

Nach 1 Satz über meine Beschwerden war die Diagnose klar, die sich nach Sichtung der Aufnahmen auch bestätigte. Weder mein Orthopäde, noch der Röntgenarzt (Nichts zu operieren, machen Sie Gymnastik.) hatten den Bandscheibenvorfall erkannt. Nach der OP - 1 Woche später in der ATOS-Klinik sofort beschwerdefrei, auch keine Schmerzen mehr. Die absolute Nr. 1 bei Bandscheibenproblemen!

Privatpatient

Alter: über 50